3. Februar 2013

DanB´s Diplomkonzert vor Julianes Wilder Bande

Eine schöne Vorstellung:
Herr Barke spielt vor Hunderten von Kindern – aufgeregt bis in die Haarspitzen, kribbeln im Backstageraum, alles ist ruhig, der Diplomant betritt die dunkle Bühne, das Licht geht an und schallendes Kindergelächter erklingt. Doch in Wirklichkeit tat er es in der ausverkauften Nato Leipzig vor Freunden und Verwandten, welche auch alle brav lachten, selbstverständlich. Das Konzert war eine wahre Freude und ein Erfolg für den Diplomanten ebenfalls – zumindest hörte ich das in Italien (Auslandseinsatz) am Abend des 18. April 2012. Bald schon entdeckt die DVD des Konzerts das Licht der Welt und wandert in erster Linie in die vielen fleißigen Helferhände. Nichts desto trotz wird es einige Kaufversionen geben, denn was wäre eine DVD ohne limitierte Auflage.

Außerdem hat ein weiteres Projekt die letzten Monate überwintert. Julianes Wilde Bande steht in den Schnittlöchern. Die vier Musiker spielten ebenfalls vor ausverkauftem Haus, nur das dort doppelt so viele rein passten, sind ja auch alle nur halb so groß die Kleinen. Aus der Halle D in den Rechner der Halle B (B steht in dem Fall für Brandvorwerkstraße). Aus den Aufnahmen hier schon einmal ein paar Bilderchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.